02 Aug

Verein Deutsche Sprache

Verantwortung für die Muttersprache –
der Verein Deutsche Sprache e.V.

Der Verein Deutsche Sprache e.V. wurde 1997 in Dortmund gegründet. Seine über 35.000 Mitglieder kommen aus allen Bevölkerungsschichten. Er ist überparteilich und arbeitet mit anderen europäischen Organisationen – auch außerhalb des deutschen Sprachraums – zusammen. Ein Arbeitsschwerpunkt des Vereins ist der Einsatz gegen die Anglisierung bzw. Anglo-Amerikanisierung der deutschen Sprache. Damit soll ein Beitrag dazu geleistet werden, den Wert der Muttersprache – nicht nur der deutschen – und die sprachliche und kulturelle Vielfalt Europas zu erhalten. Die deutsche Sprache war im 20. Jahrhundert dem intensivem Einfluss des Englischen ausgesetzt. Diese Entwicklung wird sich in Zukunft fortsetzen. Mittlerweile betrifft die Anglisierung alle sozialen Schichten der Sprachgemeinschaft. Der Verein Deutsche Sprache richtet sich gegen die Vielzahl von unangepassten und unnötigen Wörtern aus dem Englischen, die ins Deutsche übernommen werden, weil man sie für moderner und innovativer hält. Der Verein Deutsche Sprache will unsere Sprache bewahren und weiterentwickeln. Die Fähigkeit, neue Wörter zu erfinden, um neue Dinge zu bezeichnen, darf nicht verloren gehen. Im 17. und 18. Jahrhundert war es eine kleine Ober- bzw. Bildungsschicht, die Lateinisch, Französisch oder Italienisch als Wissenschafts-, Berufs- oder Konversationssprachen verwendete. Aus diesen Sprachen wurden viele Entlehnungen in die Sprachgemeinschaft vermittelt, die Wortschatz, Grammatik und Wortbildung des Deutschen bereicherten. Die Anglisierung des Deutschen ist damit nicht vergleichbar. Sie ist eine Entwicklung, die geprägt ist von kultureller und politischer Gleichgültigkeit und von schlechtem Geschmack. Mit diesen Zielen betrachten sich die Vereinsmitglieder nicht als sprachpflegerische Saubermänner. Natürlich werden fremde Wörter akzeptiert. Prahlwörter wie event, highlight, shooting star, outfit, mit denen gewöhnliche Dinge beschönigt werden, und Werbesprüche wie hits für kids, Joghurt mit weekend feeling oder KiddieContest lehnt der Verein ab, weil sie viele Mitbürger ausgrenzen, die kein Englisch sprechen. Um ein stärkeres Bewusstsein im Umgang mit der Muttersprache zu schaffen, wendet sich der Verein Deutsche Sprache e.V. mit Aktionen und sprachpolitischen Maßnahmen an die Öffentlichkeit. Er hat im Jahre 2001 den Kulturpreis Deutsche Sprache mit ins Leben gerufen und beteiligt sich personell und finanziell an der Preisverleihung. Er möchte Personen und Institutionen auszeichnen, die sich um einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Deutschen verdient gemacht haben, die das Problem der Anglisierung des Deutschen ansprechen und zum Nachdenken über die eigene Sprachverwendung anregen.


Zum Internetauftritt des Vereins Deutsche Sprache