2014

Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache: Dieter Nuhr

für intelligentes Kabarett. „Seine Stücke sind wortgewandt, die Pointen treffsicher. Aber er achtet nicht nur sorgfältig auf die sprachliche Qualität dessen, was er sagt: er bringt seinem Publikum auch Sprachkritik nahe und regt es an, über die Wirkung von Sprache nachzudenken“, begründete der Bamberger Sprachwissenschaftler Helmut Glück die Entscheidung der Jury. 

Initiativpreis Deutsche Sprache:
MENTOR – Die Leselernhelfer e.V.

für „ehrenamtliches Engagement aus, dessen Ziel es ist, die Lese- und Sprachkompetenz von Heranwachsenden individuell zu fördern und dadurch eine Grundvoraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe zu schaffen“, so Helmut Glück. 

Institutionenpreis Deutsche Sprache:
Lektorenprogramm der Robert-Bosch-Stiftung

für die Vermittlung eines jungen und modernen Bildes unseres Landes und für den Beitrag zur Völkerverständigung. „Wir zeichnen eine Initiative aus, die aus der Zivilgesellschaft kommt und dem gesamten Land dient, denn die Förderung von Deutschkenntnissen und von Wissen über Deutschland in anderen Ländern ist eine Kernaufgabe der deutschen Außenpolitik“, so Helmut Glück, der auch die Laudatio hielt. 

Eindrücke